Start » Blog » Ankündigungen » ICanLocalize.com benutzt WordPress

ICanLocalize.com benutzt WordPress

Es war harte Arbeit, aber sie hat sich definitiv gelohnt. Wir benutzen jetzt WordPress als Content Management System für unsere eigene Seite icanlocalize.com.

Warum wir zu WordPress migriert sind?

Zuerst ein kleiner Rückblick. Früher wurde unsere Seite mit einem Haufen HTML-Dateien erstellt. Sie begann mit ein paar Dateien (5) und wuchs dann allmählich.

Wenn wir neue Inhalte hinzufügten, kamen auch immer neue Seiten hinzu.

Irgendwann haben wir das Ganze halb automatisiert, indem wir ein Python-Skript schrieben, das sich um die Navigation kümmerte. Es erstellte das Obermenü und den Breadcrumbs-Trail, doch es war immer noch ziemlich viel Verwaltungsarbeit.

Für jede Aktualisierung mussten wir alles neu erstellen, testen und hochladen. So haben wir lange darüber nachgedacht, bevor wir irgendetwas änderten.

Dann kamen die Übersetzungen…

Wir können Seiten übersetzen, die mit statischen HTML-Dateien erstellt wurden, aber das ist nicht gerade trivial. Immer, wenn wir eine Aktualisierung machen, muss alles in 6 Sprachen aktualisiert werden. Es ist ein langer und teurer Vorgang.

Mit einem CMS können wir uns auf die Inhalte konzentrieren

Jedes Content Management System (CMS), das wir auswählen würden, wäre ok. Das Beste an Content Management Systemen ist, dass Sie sich nur mit den Inhalten beschäftigen müssen. Das CMS kümmert sich um die Seitenstruktur.

Klingt trivial? Ist es nicht.

Wenn sich immer mehr Inhalte ansammeln, die nach Bereichen geordnet sind, erfordert die Verwaltung der Seitenstruktur irgendwann viel mehr Arbeit als die Verwaltung der Inhalte.

Warum wir uns für WordPress entschieden haben

Wir kennen uns sowohl mit WordPress als auch mit Drupal ziemlich gut aus. Drupal ist eine ausgezeichnete Wahl für die Erstellung komplexer Seiten. ICanLocalize.com enthält hauptsächlich ‘statische’ Inhalte, also sollte WordPress super funktionieren.

WordPress enthält von Haus aus die meisten Dinge, die wir brauchen (Seiten, Posts, Kategorien, und einen tollen visuellen Editor). Und diese Plugins benutzen wir, um das Ganze abzurunden:

WPML
unser mehrsprachiges CMS-Plugin, das das Betreiben von Webseiten in mehreren Sprachen ermöglicht und die schicke Navigation erstellt, die wir benutzen.
Support-Tickets
Ein mehrsprachiges Support-Ticket-System, das wir auf unserer Kontaktseite verwenden.
Pods CMS
ermöglicht die Erstellung von kundenspezifischen Datentypen. Wir benutzen es für Kundenmeinungen in verschiedenen Bereichen der Seite.
After The Deadline
ein cooles Programm zur Überprüfung der Grammatik, des Schreibstils und der Rechtschreibung.
Akismet
filtert 99% des SPAMS heraus, ohne jemanden zu nerven.
Lightbox 2
zeigt Bilder in AJAX-Frames.
Smart Youtube
Ermöglicht es, YouTube-Filme einfach in Posts und Seiten einzubetten.

Der Umzug

Insgesamt hat er 4 Wochen gedauert und ungefähr 2500 US-Dollar gekostet.

Die neue Seite wird mit ThemeHybrid erstellt, was geholfen hat, die Theme-Codierung um mindestens 70% zu reduzieren. Unser Unter-Theme hat sämtliche CSS-Attribute und die HTML-Struktur übernommen, sodass wir unsere Energie für unsere eigenen Sachen einsetzen können.

Tammy Hart hat das Grafikdesign für uns kreiert und uns eine Lösung angeboten, die nicht nur schön, sondern auch funktionell ist (denken wir zumindest).

Das ist für uns das erste Mal, dass wir die Arbeit zwischen einem Grafikdesigner und einen professionellen Programmierer aufgeteilt haben. Das Ergebnis war toll, da sich jeder auf das konzentrieren konnte, worin er (sie) am besten ist, ohne Zeit damit zu verschwenden, sich mit dem anderen Teil herumzuplagen.

In etwa 2 Wochen hatten wir das Grafikdesign fertig und es hat noch mal 2 Wochen gedauert, um die Programmierung fertig zu stellen. Dann noch mal ein paar Tage, um die Inhalte umzustellen (wir haben diese Gelegenheit genutzt, um einen Großteil des Inhalts der Seite umzuschreiben).

Wir haben übrigens einige der Schritte dokumentiert, die Sie brauchen, um Ihr eigenes kundenspezifisches WordPress-Design zu bestellen.

Gefällt Ihnen die neue Seite? Kommentare und Vorschläge sind immer willkommen!

2 responses to “ICanLocalize.com benutzt WordPress”

  1. Yoschi

    Mir gefällt die Seite. :)

    Ich finds aber schade das der Bereich Free Tools (noch?) nicht integriert da ich so wie jetzt Tools wie der PHP Text Scanner gar nicht wiederfinde.

    Empfehlen würde ich euch das Plugin Subscribe To Comments womit man sich per E-Mail benachrichtigen lassen kann wenn neue Kommentare geschrieben worden sind.

Leave a Reply